Unsere Telefonnummer:

0151 / 20 25 2958

„Da sein“ – Nähe trotz eingeschränkter sozialer Kontakte

Der Ambulante Paritätische Hospizdienst in Ahaus begleitet seit 25 Jahren schwerkranke und sterbende Menschen, sowie deren Angehörige und sonstige nahestehende Menschen zu Hause, in Pflegeeinrichtungen, in Wohnheimen und im Krankenhaus.

Das „Da sein“ – die persönliche Nähe, das Zuhören und das „Mit-tragen“ der Situation ist für die Betroffene entlastend.

Wegen der gebotenen Reduzierung und gar Vermeidung direkter sozialer Kontakte ist es den Mitarbeiter*innen des Hospizdienstes zu ihrem großen Bedauern zurzeit nicht möglich, in der bewährten Form sterbende Menschen und deren Angehörigen zu begleiten.

Wir wollen aber ansprechbar bleiben: sprachlich per Telefon oder je nach Möglichkeit auch sprachlich-visuell z.B. über WhatsApp! Ahauser Bürger*innen die ein „offenes Ohr“benötigen, weil sie schwer erkrankt sind oder für einen schwerkranken – sterbenden Menschen sorgen, bieten wir diese Form der Begleitung an.

Ebenso möchten wir auch Menschen ansprechen, die sich in einer Trauersituation befinden und ein Gespräch benötigen. Trauergespräche mit geschulten Trauerbegleiter*innen sind  ebenfalls über den beschriebenen Weg möglich.

Alle Gespräche sind vertraulich, die Mitarbeiter*innen des Hospizdienstes unterliegen der Schweigepflicht. Und die Angebote sind natürlich kostenfrei.

Gerne können Sie uns unter folgender Telefonnummer anrufen: 0174 – 2603 177.
Sie erreichen uns täglich, auch am Wochenende, von 8.00 bis 18.00 Uhr.

// Veröffentlicht am 18. April 2020